Liebe Mitglieder im Gesangverein Liederfreund,

die Coronakrise hat nicht nur in Froschhausen das gesamte Vereinsleben lahm gelegt. Auch wir mussten u.a. unsere Generalversammlung im März kurzfristig absagen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.
Auch die Aktivitäten unserer Chöre ruhen auf unbestimmte Zeit.

Trotz allem eint uns die Hoffnung, dass wir in absehbarer Zeit wieder zur Normalität zurückkehren können; uns allen fehlt sicherlich das gesellige Beisammensein im Freundes- und Bekanntenkreis oder auch im Verein.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben trotz aller Widrigkeiten im Namen des Vorstands frohe Osterfeiertage und hoffen, dass wir uns bald wieder gesund im Ort und im Sängerheim sehen werden.

Bis dahin verbleiben wir mit den besten Grüßen

Johannes Ditzinger
Daniel Köhler
– Erste Vorsitzende –


Liebe Mitglieder,

aufgrund der Corona-Krise und damit der Vernunft folgend sind alle Singstunden des Männer- und A-Cappella-Chores in Abstimmung mit unseren Dirigentinnen bis auf Weiteres im Monat März abgesagt.

Der Probenausfall für unsere „Happy Next Voices“ umfasst zusätzlich noch die kommenden Osterferien, die am 6.4.20 beginnen.

Darüber hinaus sind bis auf Weiteres auch die Stammtische mittwochs im Sängerheim ausgesetzt!

Wir werden Sie über den weiteren Fortgang informieren.

  • Der Vorstand –

Liebe Mitglieder im Gesangverein Liederfreund,

aufgrund der Informationen der Hessischen Landesregierung, die die Öffentlichkeit am heutigen Freitag ab 17.30 Uhr im Zusammenhang mit dem Corona-Virus erreichten, sahen wir uns gezwungen, unsere Mitgliederversammlung heute um 20.00 Uhr sehr kurzfristig abzusagen.
Wir hoffen, dass Sie alle die Information noch rechtzeitig erreicht hat.

Es ist davon auszugehen, dass die Situation in unserem Land auf absehbare Zeit so bleibt wie sie sich heute darstellt.

Die Mitgliederversammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden; Sie erhalten dann rechtzeitig eine neue Einladung.

Wir bitten nochmals um Verständnis.

Johannes Ditzinger
Daniel Köhler

Erste Vorsitzende


Kinderprinzenpaar 2020
Prinzessin Frida I. & Prinz Tim I.

Kinderprinzenpaar 2020
Prinzessin Frida I. & Prinz Tim I.

Ausflug von Happy Next Voices zu Radio FFH

Den Radiosender FFH besuchte kurz vor Weihnachten der Kinder- und
Jugendchor „Happy Next Voices“ des Gesangvereins Liederfreund Froschhausen. Unter der
Betreuung von Jenny Bodensohn und der Mithilfe weiterer Mütter konnten die jungen
Sängerinnen Einblicke in das Geschehen bei diesem großen Radiosender nehmen. Neben der
Information, wie eine Radiosendung erstellt wird, wurde den Teilnehmern auch die
umfangreiche Technik, die hierzu zum Einsatz kommt, erklärt. Selbstverständlich wurden
auch die Studios besichtigt. Höhepunkt hierbei war sicherlich, dass der Chor auch das
Weihnachtslied „Jingle Bells“ gemeinsam in Studio singen durfte.
Den Abschluss dieses gelungenen Ausfluges stellte dann der gemeinsame Besuch bei einem
bekannten Fast-Food-Restaurant dar.


Liederfreund-Adventskonzert in Froschhäuser Kirche

Das Adventskonzert des Gesangvereins Liederfreund am 1. Adventssonntag gehört mittlerweile zum festen Bestandteil der Vorweihnachtszeit in Froschhausen. Daher waren auch in diesem Jahr viele Besucher gekommen, um die Chöre des Vereins in der Froschhäuser Pfarrkirche St. Margareta zu hören, unter ihnen auch der Pfarrer der Gemeinde, Holger Allmenroeder. Unter der Leitung der Dirigentinnen des Vereins, Regina Wahl für Männerchor und A-Cappella-Chor sowie Ilka Tousheh für den Kinder- und Jugendchor „Happy Next Voices“, wurde ein attraktives Programm dargeboten. Die Klavierbegleitung oblag Jona Dittrich aus Mainflingen.

Im ersten Teil des Konzerts kamen klassische Chorsätze zum Advent zur Aufführung. Nach der Eröffnung durch den A-Cappella-Chor mit „Wir sagen Euch an“ bot der Chor mit „Übers Gebirg Maria geht“ von Johannes Eccard einen sehr gut intonierten fünfstimmigen Satz dar. Diesem folgte ein Choral von Johann Sebastian Bach „Wie soll ich Dich empfangen“, dessen Melodie eher als „O Haupt voll Blut und Wunden“ bekannt ist, sowie ein Chorsatz von „Maria durch ein Dornwald ging“ (Gottfried Wolters). Im Anschluss waren bereits die Besucher erstmalig aufgefordert, mitzusingen – bei „O Heiland reiß die Himmel auf“, „Macht hoch die Tür“ und „Tauet Himmel den Gerechten“.

Der zweite Teil des Konzerts war adventlichen Weisen des durch den Liederfreund in Froschhausen bereits wohlbekannten österreichischen Komponisten Lorenz Maierhofer vorbehalten. Der Männerchor brachte „Sing‘ ma im Advent“, „Der See g‘friart zua“, „Durch die Nacht scheint a Liacht“ und „Die stillste Zeit“ zu Gehör, bevor sich bereits alle Chöre für den „Himmlischen Adventsjodler“ versammelten. Auch der A-Cappella-Chor kann Maierhofer – „Immer wenn es Weihnacht wird“ und „Advent der Christenheit“ zeugten hiervon. Der Abschluss dieses Abschnitts oblag Tanja Bernhardt, die eine adventliche Geschichte vortrug.

Pop und Gospel zur Adventszeit war das Motto des dritten Teils. Der A-Cappella-Chor eröffnete diesen Part mit „Alleluia for Advent“ und „An Advent Gospel“, bevor der Kinder- und Jugendchor seinen Auftritt hatte. Zunächst begannen die „Happy Voices“, die „Weihnachten ist nicht mehr weit“ „Braunbär möchte Schlitten fahren“ und „Die vier Kerzen im Advent“ vortrugen. Hierbei wurde deutlich, wie engagiert die jungen Sängerinnen zu Werke gingen, aber auch welche Musikalität und Tonreinheit durch die erfolgreiche Arbeit der Dirigentin Ilka Tousheh bei den Kindern hervorgebracht wurde.

Die „Next Voices“, der Jugendchor des Vereins, brachte „Climb ev’ry mountain“, „The Christmas song“ und “As time goes by“ zu Gehör – das mehrstimmige Singen gelang dem Chor hierbei in außerordentlich guter Weise.

Der Männerchor eröffnete schließlich den letzten Teil des Konzerts, der deutlich von Weihnachten als Abschluss der Adventszeit geprägt war. Mit dem „Weihnachtswunsch“ von Robert Pracht, „Seht das kleine“ (Weihnachtslied der Deutschen in Polen) und vor allem der „Heilige Nacht“ in einem Satz von F. Seul zeigte der Männerchor sein Können.

Das Konzert fand dann sein Ende, als die Sängerinnen und Sänger des A-Cappella-Chores gemeinsam mit dem Publikum „Tochter Zion“, „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Alle Jahre wieder“ intonierten.

Vorsitzender Johannes Ditzinger dankte zum Schluss noch allen Mitwirkenden, allen voran den beiden Dirigentinnen Ilka Tousheh und Regina Wahl, die es wieder hervorragend geschafft hatten, den Besucherinnen und Besuchern ein wunderschönes musikalisches Weihnachtserlebnis zu vermitteln, sowie dem Pianisten Jona Dittrich und Benedikt Münch für die Beleuchtung.

Nach der von allen Chören des Vereins gemeinsam gesungenen Zugabe, dem „Himmlischen Adventsjodler“ von Lorenz Maierhofer, konnten die Besucher dann – musikalisch gut gerüstet – in die Vorweihnachtszeit entlassen werden.